Allgemeine Geschäftsbedienungen (AGBs)

§1—Geltungsbereich

Die folgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen” (in Folge AGBs gennant) regeln den Vertrag zwischen dem Gast und dem Beherbergungsbetrieb Gästehaus Pension Krämer, Pfarrgarten 12a in D-53507 Dernau, vertreten durch Kirsten Scholz. Diese AGB sind Bestandteil jedes Beherbergungsvertrages welchen der Gast mit der Pension abschließt.

§2—Abschluss

2.1 Mit der Buchung, egal ob mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax, über das Internet-Kontaktformular, per E-Mail oder durch Leistung der Anzahlung (bei längeren Aufenthalten, nicht persönlich bekannten Gästen oder Buchungen weit vor dem Aufenthaltstermin) gilt dieser Vertrag als verbindlich abgeschlossen. Die Buchung kommt durch die Buchungsbestätigung zustande, welche dem Gast sofern gewünscht per E-Mail oder per Post übermittelt wird. Mit der Buchung wurden unsere AGB, die im Vorfeld zugänglich gemacht wurden -z.B. durch Einsichtnahme im Internet – akzeptiert.

2.2 Der buchende Gast übernimmt alle Verpflichtungen für alle Gäste, für die mit gebucht wurde und haftet gesamtschuldnerisch, auch im Falle einer kompletten oder Teilstornierung des Aufenthaltes, auch der Mitreisenden.

2.3 Im Falle einer anzahlungspflichten Reservierung gilt unsere „vorläufige Reservierungsbestätigung“ nicht als Buchungsbestätigung, sondern sichert dem Gast lediglich das Freihalten des oder der angefragt Zimmer/s bis zum Eingang der Anzahlung zu. Sollte bis keine Anzahlung zu. Sollte keine Anzahlung eingehen, so behält sich der Beherbergungsbetrieb vor, das oder die reservierten Zimmer anderen Interessenten zur Verfügung stellen.

§3—Leistungen und Preise

Die Preise ergeben sich aus der Beschreibung im Internet zum Zeitpunkt der Buchung. Sie sind inklusive der aktuellen Umsatzsteuer und Frühstück zu verstehen, soweit nicht anders vereinbart. Die Preise sind außerdem der Buchungsbestätigung zu entnehmen, die jeder Gast auf Wunsch erhält.

§4—Zahlung und Anzahlung

Es kann als Sicherheit für den Vermieter eine Anzahlung verlangt werden. Die ist insbesondere der Fall bei a) persönlich noch nicht bekannten Gästen, b) Buchung über das Internet, c) Buchungen längerer Aufenthalte und/oder d) Buchungen lange vor dem Aufenthaltszeitraum.

Sofern eine Anzahlung schriftlich oder mündlich vereinbart und mitgeteilt wurde hat der Gast bis zum ihm genannten Termin eine Anzahlung in Höhe des vereinbarten Betrages mittels Überweisung zu leisten, anderenfalls kommt die Buchung nicht zustande und die vorläufige Reservierung erlischt. Die Restzahlung ist bar vor Ort zu begleichen.

§5—Rücktriitt/ Stornierung

5.1 Der Gast hat kein kostenfreies Rücktrittsrecht, auch nicht im Falle einer akuten Krankheit. Bei Nichtinanspruchnahme der gebuchten Leistung, sei es ganz oder teilweise, bleibt der Anspruch auf Bezahlung des vereinbarten Preises bestehen. Bei Reiserücktritt von Buchungsbeginn werden folgende anteilige Kosten, ggf. anteilig für den nicht genutzten Zeitraum, fällig:

  • Stornierung länger als 6 Monate vor dem Datum des Aufenthaltsantritts: kostenfrei
  • Stornierung kürzer als 6 Monate bis zum 3Monaten vor dem Datum des Aufenthaltsantritts: 50%
  • Stornierung kürzer als 3 Monate vor dem Datum des Aufenthaltsantritts: 80%
  • gemessen am Gesamtbetrag der Buchung, der das Frühstück und alle Abgaben beinhaltet

Bei Nichterscheinen am Anreisetag werden 90%des vereinbarten Preises in Rechnung gestellt. In den o.g. Sätzen ist die Verpflegungsersparnis bereits berücksichtigt. Bereits geleistete Zahlungen werden verrechnet. Eine anderweitige Verwendung der Unterkunft führt nicht zur Anrechnung ersparter Kosten des Vermieters.

5.2 Der Beherbergungsbetrieb kann die gebuchte Leistung ohne Angabe von Gründen bis 14 Tage vor Beginn des Aufenthalts stornieren. Bereits geleistete Zahlungen werden dem Gast in voller Höhe zurück erstattet. Auch eine spätere Aufhebung des Vertrags ist im Falle des Eintreten unvorhersehbarer Ereignisse, die den gebuchten Aufenthalt unmöglich machen (z.B. Wasserschäden, Defekt im Bad, Defekt der Heizanlage usw.) zulässig.

§6—Obliegenheiten der Gäste

6.1 Der Gast ist verpflichtet, auftretende Mängel an Sachen und Leistung unverzüglich anzuzeigen. Diese werden in angemessener Frist zu beseitigt. Ist die Beseitigung erheblicher Mängel nicht möglich, besteht eine Rücktrittsmöglichkeit für den Gast. Nicht oder erst bei Abreise angezeigte Mängel können nicht zu einer Reduzierung des Betrags für den Aufenthalt führen.

6.2 Die Zimmer dürfen nur mit den vertraglich vereinbarten Personen und in angefragter Anzahl belegt werden. Eine Überbelegung führt zur Kündigung.

§7—Haftung

7.1 Für den Verlust von Gegenständen im Haus und auf dem Grundstück kann keine Haftung übernommen werden.

7.2 Der Gast haftet für Schäden am Inventar, die mutwillig oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden.

7.3 Für den Verlust von Schlüsseln werden pro Zimmerschlüssel 8€ und pro Haustürschlüssel 15€ berechnet.

§8—An- und Abreise

Die Bereitstellung der Unterkunft erfolgt – sofern nicht anders im Vorfeld vereinbart – am Anreiset ab frühestens 15:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Bei Nichtanreise und ohne Benachrichtigung des Gastes über eine verspätete Ankunft kann die gebuchte Unterkunft nach 2 Stunden anderweitig belegt werden. Die Räumung der Unterkünfte muss am Abreisetag zwischen spätestens 10:00 bis 11:00 erfolgen. Jede andere Regelung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Vereinbarung.

Vor Abreise sind alle konsumierten Getränke, die nicht zum Frühstück gehörten, zu bezahlen.

§9—Gerichtsstand

Für das Vertragsverhältnis zwischen Gast und Beherbergungsbetrieb gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Bad Neuenahr- Ahrweiler.

§10—Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

Hausordnung

Im Sinne eines harmonischen Miteinanders unserer Gäste und dem Vermieter möchten wir Ihnen im Folgenden unsere Hausordnung übermitteln. Sie ergibt sich aus vielfach geäußerten Wünschen und Bitten unserer Gäste für einen erholsamen Aufenthalt und dürfte damit im Sinne eines jeden Gastes in unserem Haus sein.

§1—Geltungsbereich

Diese Hausordnung regelt den Aufenthalt der Gäste im Beherbergungbetrieb Gästehaus Pension Krämer, Pfarrgarten 12a in Dernau. Mit Abschluss des Beherbergungsvertrages wird die Hausordnung akzeptiert.

§2—Ruhezeiten

Es sind folgende Ruhezeiten einzuhalten: 22:00 Uhr bis 07:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr.

§3—Frühstücks—& Aufenthaltsraum

Das Frühstück wird zwischen 8:00 Uhr und 10:00 serviert. Der Frühstücksraum kann nach vorheriger Absprache ab 14:00 Uhr als Aufenthaltsraum genutzt werden, der Gartenpavillon zwischen 10:00 Uhr und 22:00 Uhr sofern nicht innerbetriebliche Gründe dagegen sprechen. Bitte sprechen Sie uns daher an, um Missverständnisse zu vermeiden.

§4—Verbote und Gebote

Das Mitbringen und Unterbringen von Haustieren jedweder Art ist verboten. Das Rauchen ist im gesamten Haus ist untersagt. Rauchen ist auf den Balkonen oder im Außenbereich erlaubt.

 

Dernau, den 29.01.2017